Kölner Erwerbslosen-Anzeiger  RSS-Icon

Onlineausgabe

Jobcenter Köln-Porz – Vorsprache ohne Ausweis ist jetzt möglich

Während einer Aktion am 2. Januar 2014 im Jobcenter Porz thematisierten Die KEAs die dortige Beschilderung, die eine Vorsprache "ohne gültige Ausweispapiere" untersagen wollte. Daraufhin sagte der Standortleiter zu, diesen rechtlich unzulässigen Zustand zu ändern. Es ist soweit, die Beschilderung wurde ersatzlos entfernt.

H&M-Filiale mit Trauer und Protest konfrontiert

H&M
Bild: Allgemeines Syndikat FAU Köln

Am Samstag, 18. Januar 2014, beteiligten sich ca. 30 Exil-Kambodschaner und nochmal so viele "übliche Pappenheimer" - wie es ein üblicher Bulle durch den Funk gab - an einer Blockade von H&M in der Kölner Schildergasse. KEAs waren auch dabei.

Kölner Stadt-Anzeiger zum Aktionswochenende

Eine erste Berichterstattung vom dreitägigen Aktionswochenende "Wohnraum für alle", an dem sich über 100 engagierte Menschen beteiligten, übernehmen wir kommentarlos vom Kölner Stadt-Anzeiger:

Polizei verhindert Besetzung

Die KEAs beim "Neujahrsempfang" im Jobcenter Köln-Porz

Mobcenter Porz

Es ist überhaupt nicht notwendig, Die KEAs zum Neujahrsempfang einzuladen. Macht man nur genug auf sich aufmerksam, dann kommen die auch ungeladen vorbei. Das Jobcenter Köln-Porz hatte gewissermaßen die beste "Bewerbung" hierfür abgegeben und erhielt am 2. Januar 2014 Besuch.

Endspurt – Petition gegen Hartz-IV-Sanktionen (Update)

Es könnte ja interessant werden, wenn die zukünftige Ministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles (SPD), sich in einer ihrer ersten Amtshandlungen mit dieser Petition auseinandersetzen müsste. Nein, die Sanktionen werden ganz sicher nicht abgeschafft werden, aber Andrea Nahles würde Gesicht zeigen müssen. Ihr wahres. Diesen (Erkenntnis-)Prozess wollen wir fördern!

Nur noch 3 Tage, nur noch 3.000 Unterschriften!

Zur E-Petition Deutscher Bundestag

Update: Das Quorum von 50.000 Unterschriften ist erreicht!

KEAs@Fründe-Party in den Kolbhallen

Die KEAs verstricken sich am Samstag, den 14.12.2013, ab 15:30 Uhr während einer XXmas-Party mit FreundInnen in den Kolbhallen in Ehrenfeld. Jede Menge Kunst, jede Menge Live-Music, Essen, Trinken, Spaß! Kommst Du auch? Wir freuen uns auf Dich!

Locken Jobcenter Köln und der Verkehrsverbund Rhein-Sieg Alg2-Empfänger in die Falle? – Eine Verschwörungstheorie

In den letzten Wochen wurde vielen Alg2-Empfängern durch die Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH (VRS) eine Umfrage zur Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs zugesandt. Darauf der Hinweis, die Adresse vom zuständigen Jobcenter erhalten zu haben. Zudem lockt der VRS mit tollen Preisen, um die Teilnahme an der Umfrage schmackhaft zu machen. Steckt eine Falle dahinter?