Kosten der Unterkunft

Ab 1. November 2016 gelten neue Richtlinien für die Kosten der Unterkunft in der Stadt Köln.
Das Jobcenter Köln erkennt als generell angemessene Größen/Kosten (Mietrichtwert) für die Nettokaltmiete (Grundmiete plus kalte Nebenkosten) an:

1 Person 50 qm/522 Euro
2 Personen 65 qm/633 Euro
3 Personen 80 qm/753 Euro
4 Personen 95 qm/879 Euro
5 Personen 110 qm/1.004 Euro
6 Personen 125 qm/1.130 Euro
7 Personen 140 qm/1.256 Euro
je weitere Person jeweils zuzüglich 15 qm/126 Euro

Hinzu kommen Heizungskosten und eventuell Warmwasserkosten.
An Heizkosten können bis zu 1,30 Euro pro qm als angemessen übernommen werden, an Warmwasserkosten bis zu 0,30 Euro pro qm, insofern Warmwasser außerhalb der Wohnung aufbereitet wird.

Nachwievor hat die Stadt Köln kein schlüssiges Konzept erstellt. Vielmehr hat sie ersatzweise die aktuellen Richtwerte aus der Wohngeldtabelle abgeleitet. Weiterhin gilt angesichts des knappen Wohnraums in Köln, auch höhere Unterkunftskosten durchzusetzen.

Siehe auch: Kosten der Unterkunft (KdU)