Hausverbot für Inge Hannemann

Weil sie sich öffentlich kritisch zu Hartz IV äußerte, wurde die Sachbearbeiterin des Hamburger Jobcenters, Inge Hannemann, gestern kurzerhand von ihrem Job "freigestellt". Ein Vorwurf von vielen, den ihr der Arbeitgeber vorhielt, war der Unmut vieler Jobcentermitarbeiter darüber, dass immer mehr "Kunden" selbstbewusst ihre bedingungslose Mitwirkung hinterfragen und sich dabei auf Hannemann beziehen würden. Gut so! Dann war ihr Engagement nicht umsonst. Interview bei 'gegen-hartz.de'